Geschrieben von Selerant EHS on 4/02/2020

Was ist IFRA?

Neues über Duftstoffe: 49. Änderung der IFRA StandardsIFRA ist eine halboffizielle weltweite Selbstregulierungskörperschaft der Duftstoffindustrie, die sich auf der Grundlage der von einem unabhängigen Expertengremium durchgeführten Risikobewertung für die Sicherheit von Duftstoffen einsetzt.

Falls die Sicherheitsbewertung die derzeitige Verwendung nicht unterstützt, weist das Gremium die IFRA an, eine Norm zu erlassen, die entweder einschränkt, verbietet oder zusätzliche Anweisungen für den Einsatz erteilt. Die Liste der Standards wird in regelmäßigen Abständen geändert und die 49. Änderung der IFRA wurde am 10. Januar 2020 auf der IFRA-Website veröffentlicht.

IFRA 49. Änderung: Was ist neu?

Die 49. Änderung der IFRA-Standards bringt relevante Änderungen des bestehenden regulatorischen Rahmens des IFRA-Standards mit sich. Die wichtigsten Änderungen sind die Konsequenzen der Implementierung eines neuen wissenschaftlichen Ansatzes zur Bestimmung der sicheren Verwendung von Duftbestandteilen.

Eine der Änderungen besteht in der überarbeiteten Methodik der quantitativen Risikobewertung für Duftstoffe (QRA2). Darüber hinaus führt der neue Ansatz, Hautsensibilisierung, Phototoxizität und systemische Toxizitätsbewertung in einem zu kombinieren, zu einer Änderung des IFRA-Kategorisierungssystems. Insbesondere sieht die 49. Änderung insgesamt 12 Kategorien vor (von denen einige in Unterkategorien unterteilt sind), während die Nomenklatur „IFRA-Klassen“ überholt ist.

Die neue Produktkategorisierung wird durch die Gruppierung von Verbraucherprodukttypen nach Funktionstyp, Verwendungsbereich und ob es sich um „rinse-off“- oder „leave-on“-Anwendungen handelt, erreicht.

Infolge der neuen Methodik und des neuen Kategorisierungssystems wurden viele IFRA-Standards auf den Stand 49. Änderung gebracht und 25 neue Standards herausgegeben.

IFRA 49. Änderung: Wann?

Die Umsetzungsfristen für die 49. Änderung der IFRA-Standards lauten wie folgt:

  • Bei neuen Vorschriften liegt das Datum des Inkrafttretens 13 Monate nach dem Datum des Benachrichtigungsschreibens (d.h. 10. Februar 2021),
  • Bei bestehenden Vorschriften liegt das Datum des Inkrafttretens 25 Monate nach dem Datum des Mitteilungsschreibens (10. Februar 2022).

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte die folgenden Links: 

Newsletter 128

Themen: Global

New Call-to-action
EHS Brochure Download
EHS Download Webinar